Green Smoothies Grundrezept + Rezeptvorschlag

Heyho :),


ich liebe Smoothies total! Vor allem Green Smoothies! Sie sind super gesund und wenn man sie richtig zubereitet auch noch super lecker. Und in den letzten Tagen war ich viel auf Instagram unterwegs und hab viele Leute gesehen, die nicht wirklich wussten wie man Green Smoothies macht – wie ich am Anfang übrigens auch. Und genau deswegen werde ich euch heute das Green Smoothie Grundprinzip ein bisschen erklären und eins der Rezepte die ich mache.

Das Grundprinzip von Green Smoothies ist, dass man Smoothies mit Obst und mit Blattgrün macht (Grünes Blattgemüse: Spinat, Chinakohl, Weizengras…).
Viele setzten da an, und hauen einfach mal ein paar Blätter Spinat und ein bisschen Obst in den Mixer. Falsch.

50% Blattgrün und 50%Obst + Wasser bis es flüssig genug ist. 


Das wäre so das Grundprinzip nach dem man Green Smoothies herstellt, sodass sie gesund und lecker sind. Bei den Obst- und Blattgemüse- Sorten könnt ihr euch frei austoben, bis ihr wisst welche Kombinationen euch schmecken.

So und jetzt hab ich euch noch ein Green-Smoothie Rezept was mir gut schmeckt 🙂

Mein Rezeptvorschlag:


Zutaten:


  • Eine Mango
  • Ein Apfel
  • Spinat (1,5 „Quadrate“ Tiefkühlspinat)
  • Wasser
Das war’s auch schon. Super einfach, schnell, gesund und lecker! 🙂 
Die ganzen Zutaten müssen jetzt noch gemixt werden und so viel Wasser hinzugefügt werden, bis es die gewünschte Konsistenz hat.
Guten Appetit 😀
Habt ihr schon mal Green Smoothies gemacht?
Hat es euch geschmeckt?
Was haltet ihr von einer Art 30-Days-Green-Smoothie-Challenge? 

BUTTERMILCH: Schöne Haut, Haare und Nägel \ Food of the Week

Hey Leute,


ich melde mich seit langem Mal wieder zurück, und zwar mit einer neuen Rubrik! Ich hab mir gedacht, ich schreibe jede Woche am Freitag einen Post über ein gesundes Lebensmittel, und wieso es so gesund ist! Das ganze ist von mir jetzt mal Food of the Week genannt worden 😉 Naja ich würde sagen ich fange direkt mal an mit *Trommelwirbel obwohl ihr es schon im Titel gelesen habt… * der Buttermilch!

Erst mal zu den Makronährstoffen*: Buttermilch enthält im Gegensatz zu dem, was der Name vermuten lässt, nicht mehr Fett als normale Milch, da das Fett bei der Butterherstellung entzogen wurde und das was übrig bleibt, die Buttermilch ist – also ist sie fettreduziert. Trotzdem enthält sie noch relativ viel Fett, Kohlenhydrate und Proteine in circa gleichen Mengen, wodurch sie der Ideale Ersatz für ein Abendessen sind, und eine vegetarische Proteinquelle.

Außerdem enthält Buttermilch Milchsäurebakterien (nette Bakterien 😉 ,  die den Magen überleben und im Darm aktiv werden – so werden die Abwehrkräfte gestärkt, und die Darmflora verbessert.

Buttermilch enthält sehr viele Mikronährstoffe*

, wie zum Beispiel Vitamine (A,C,D,B12,B2….) und Mineralien (Calcium, Magnesium…) – und das in großen Mengen.
 Bestimmte Vitamine helfen das Hautbild zu verbessern, die Regeneration schlapper Zellen zu beschleunigen, und so die Haut zu glätten.

 Das darin enthaltene Lecithin fördert die Gehirnleistung und hilft bei Müsigkeit und Konzentrationsproblemen.
 Ebenfalls werden durch 500ml Buttermilch schon ein großer Teil des täglichen Calcium-Bedarfs gedeckt.

 Also…  öfter mal Buttermilch trinke!  🙂

Was haltet ihr von dieser Rubrik?
Schreibt’s in die Kommentare ^^

*Falls ihr noch nicht wisst was Mikro- und Makronährstoffe sind könnt ihr hier nachgucken.

Langeweile? 5 Dinge die ihr tun könnt!

Hey,
kennt ihr das wenn euch in den Ferien oder an Sonntagen so richtig langweilig ist und ihr den ganzen Tag nur im Bett verbringt? Wenn ja dann hab ich 5 Dinge die ihr an solchen Tagen alleine oder mit Freunden tun könnt!

1. Fotografieren


Schnappt euch eine Kamera und geht raus in den Wald. Ihr braucht keine teure Kamera, ein Smartphone geht auch (Einschränkungen kurbeln die Kreativität an ;)). Lasst euch einfach inspirieren und macht ein paar coole Fotos! Mit Freunden macht das ganze sogar noch mehr Spaß.

Das habe ich heute auch gemacht und hier mal ein paar Bilder die dabei rausgekommen sind (unbearbeitet):

Bild anklicken für Großansicht

Bild anklicken für Großansicht

Bild anklicken für Großansicht

2. Gesunder Sport Tag


Wie wär’s mal mit einem Tag dem ihr ganz eurem Körper und eurer Gesundheit widmet? Das kann ja nie schaden, denn wie ein buddhistischer Spruch sagt euer Körper ist ein Tempel, und in einem sauberen und reinen Tempel wohnt eine gesunde Seele.
Also schlüpft in eure Laufschuhe und geht eine Runde Joggen. Danach macht ihr noch ein bisschen Kraft- und Dehnübungen und nach einem langen entspannenden Bad macht ihr euch einen Smoothie. Der perfekte Tag für euren Körper!

3. Backen oder Kochen


Ihr könnt auch eure Familie bekochen oder ihnen etwas leckeres Backen! Oder ihr macht mit Freunden zusammen ein 5-Gänge-Menü

4. Serien Abend mit Popcorn & Co.


Oder aber ihr ruft ein paar Freunde ein und ihr schaut euch eure Lieblingsserie zusammen an. Mit Popcorn Tee und jeder Menge Gesprächsthemen wird das bestimmt ein toller Abend. Natürlich könnt ihr das auch alleine machen aber alleine ist es nicht wirklich toll.

5. Beauty Tag


Oder ihr gebt eurem Körper mal das Rundum-Pflege-Programm: Duschen (Haar Kur, Ganzkörper Peeling…) danach Nägel schneiden und feilen, Nagelöl, Handcreme, Fußbutter, Körperbutter, Augenbrauen zupfen, Maske, Peeling, Creme….
Was euch halt allen einfällt.

Ich hoffe ich konnte euch helfen 🙂

Aaron

Meine Morgen Routine in Bildern | aaronbloggt

Guten Taaag, 🙂

heute gibt es meine morgen Routine in Bildern. Und ich würde sagen ich fange direkt mal an also viel Spaß.
Nachdem mich mein Handy-Wecker um ca. 6:00 morgens weckt check ich erstmal Instagram, tumblr, Whatsapp & Co.

Dann gehts auch schon direkt unter die Dusche 🙂 Als erstes verwende ich das „Alverde Sensitiv Shampoo, Birke Salbei“. Danach das „Balea Med Duschgel“ zusammen mit meinem wieder entdeckten Peelingschwamm von ebelin. *-*

Anschließend verwende ich noch die „Balea MORE BLOND SPÜLUNG“ um mein blondiertes Haar so blond zu halten. Dass „alverde Duschpeeling“, welches sooooo gut riecht verwende ich nur 1 mal die Woche.
Abschließend wasche ich mir das Gesicht mit „Garnier Hautklar 3in1″ und verwende die “ Nivea In-Dusch Body Milk für trockene Haut“.

Dann esse ich entweder ein Schokomüsli (wie hier) oder ein Natur Müsli und schneide Äpfel oder anderes Obst dazu:

Nach dem essen geht’s an’s Zähne putzen und dabei verwende ich eine „blend-a-med Tiefenreinigung“ Zahncreme und eine Mundspülung von Dontodent in einer Limited Edition.
Direkt danach mache ich dieses Gesichtswasser in mein Gesicht, um einer übermäßig hohen Talgproduktion vorzubeugen.

Dann werden die Haare mit demm „Schwarzkopf osis+ 2 mess up texture“ gestylt.

Und dann geht es (leider) auch schon in die Schule :).

 So und das war’s auch schon wieder 🙂 ich hoffe es hat euch gefallen und ihr könnt ja ein Kommentar hier lassen und den Blog teilen.

Aaron

Schoko-Rum Muffins

Heyho,

ich habe das Gefühl, dass ich hier gerade nur ungesundes schreibe, aber mein nächster Post wird gesund 😉
Aber Kuchen muss ja auch mal sein, deshalb gibt es heute von mir ein Rezept für super leckere Schoko-Rum-Muffins.

Zutaten
-3EL weiche Margarine
-220g Feinzucker
-2 große Eier
-150g Naturjoghurt
-5EL Milch
-250g Mehl
-1TL Natron
-200g Schokolade in Stückchen
-Kakao Pulver
-Rum-Aroma

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Eine Muffin Backform mit Papier Förmchen auslegen.
Margarine und Zucker in eine große Schüssel geben und cremig rühren. Eier, Joghurt und Milch unterrühren. Mehl und Natron in den Teig mischen, und die Zutaten zu einem Teig verarbeiten.
Die Schokoladenstücke unterheben und Kakao Pulver nach Geschmack hinzufügen. Anschließend das Rum Aroma hinzufügen (Menge variiert, bitte Anweisungen auf der Aroma Verpackung beachten). Die Muffins 25  Minuten auf 190°C Umluft backen, bis sie aufgegangen sind. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Guten Appetit 🙂

Aaron <3

Supersaftige Himbeer-Brownies

Hey 🙂 

Heute gibt es schokoladige Brownies die dank der Himbeeren extra saftig sind.
Viel Spaß und guten Appetit!

Zutaten: (Für ca 18 Stücke)
– 200g Zartbitterkuvertüre
– 250g Butter
– 5 Eier
– 200g Zucker
– 2EL Kakaopulver
– 1/2TL Salz
– 2TL Backpulver
– 200-250g Himbeeren (Frisch oder Tiefkühl [30 min auftauen lassen])
– ca 1EL Puderzucker zum Bestäuben

1
Kuvertüre und Butter zusammen in einer Metallschüssel, über einem heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen, dabei ab und zu umrühren. Schokobutter lauwarm abkühlen lassen.

2
Eier, Zucker und Vanillezucker mit dem Handrührgerät oder der Küchenmaschine schaumig schlagen.

3
Schoko-Butter-Mischung unter Schlagen zugießen. Mehl, Kakao, Salz und Backpulver mischen und gleichmäßig unterrühren.

4
Die Hälfte des Teigs in eine mit Backpapier belegte Form (ca 33x23cm) geben, glatt streichen. Die Himbeeren darauf verteilen. Restlichen Teig schnell darüber verteilen und glatt streichen.

5
Im heißen Ofen (180 Grad, zweite Schiene von unten) 20.25 Minuten backen (Stäbchenprobe). Der Teig sollte innen noch LEICHT feucht sein. Form aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen


In Stücke schneiden, mit Puderzucker bestreuen und genießen 🙂


Wenn es euch geschmeckt hat, hinterlasst doch einen Kommentar und teilt die Seite 🙂

Aarooooon 😛

Blog Vorstellung

Hey Ihr da draußen 🙂

mein Name ist Aaron, und heute will ich euch in einem ganz kleinen Post meinen Blog vorstellen.
Als aller erstes möchte ich sagen, dass ihr hier keine literarischen Meisterleistungen erwarten solltet, es soll mehr um interessante Themen gehen. 
Meine Themen werden wahrscheinlich sehr variieren, aber ich habe mir schon ein Grundkonzept und ein paar Themen die besonders angesprochen werden gesucht, und zwar wird es hier um Essen, gesund Ernährung, einen gesunden Lifestyle, Sport, DIY, Tags, Fotografie und andere Dinge gehen, die grade mein Leben bestimmen und mich interessieren.
Wenn ihr irgendwelche Ideen oder Tipps habt, dann schreibt es doch in die Kommentare.
Also bis zum nächsten mal 
Aaron 🙂